Neusorg. [Gerhard Dötterl] Der neue Vorsitzende des CSU-Ortsverbands Neusorg heißt Gerald Braun. In der Ortshauptversammlung am Sonntagnachmittag wurde er zum Nachfolger von Dr. Günther Fütterer gewählt. Dieser hatte nach 20 Jahren nicht mehr für dieses Amt kandidiert.

Als Stellvertreter stehen ihm Oliver Becher, Markus Dumler und Christian Heinl zur Seite. Schriftführer blieb Alexander Veigl, den Posten des Schatzmeisters behielt Josef Märkl. Die Kasse prüfen künftig Bernhard Buchner und Gerhard Schmid. Zu Beisitzern kürte die Versammlung Gerhard Fröhlich, Dr. Günther Fütterer, Josef Hösl, Thomas Küffner und Hans Zetlmeisl.

Als Delegierte zur Kreisvertreterversammlung wurden Gerald Braun, Markus Dumler, Dr. Günther Fütterer und Christian Heinl bestimmt. Zu Ersatzdelegierten wählte die Versammlung Oliver Becher, Thomas Küffner, Siegbert Stock und Hans Zetlmeisl.

Im Anschluss an den Wahlvorgang bedankte sich Diplomingenieur Gerald Braun für das in ihn gesetzt Vertrauen und für die Wahl zum Vorsitzenden des CSU-Ortsverbands. Das Wahlergebnis bedeute für ihn Ansporn in seinem neuen Amt. Die CSU müsse ihre maßgebliche Entscheidungskraft im Gemeinderat behalten, hielt er fest. Gemeinsam mit der Jungen Union könne es ihr gelingen ein schlagkräftiges Team aufzubauen.

Der neue CSU-Vorsitzende dokumentierte, er wolle das Leitbild Dr. Günther Fütterers fortführen und klares und ehrliches Handeln in den Vordergrund stellen. Ebenso will er auf den demographischen Wandel eingehen. Neusorg müsse für junge Familien lebenswert sein. Braun zeigte sich zuversichtlich, dass die CSU auch nach der Kommunalwahl 2014 das Maß der Dinge im Neusorger Gemeinderat bleibt.

Vor den Neuwahlen ließ der scheidende Vorsitzende Dr. Günther Fütterer das abgelaufene Jahr Revue passieren. Dabei sprach er nach zwei Todesfällen und zwei Austritten von einem Mitgliederstand von 60 Personen. Das vergangene Jahr war geprägt von zahlreichen Versammlungen auf Landkreisebene. Beim Bürgerfest habe sich der CSU-Ortsverband mit eingebracht und den Ausschank übernommen.

Weiter fand ein Besuch bei einem Fest in der tschechischen Partnergemeinde Skalná statt und er habe anlässlich der Patenschaftsvereinbarung der Feuerwehr von Skalná mit den Brandschützern von New York den Bürgermeister vertreten. Die Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Schloss Guteneck rundete das Jahresprogramm ab. Vertreten war die CSU auch beim Neujahrsempfang der Gemeinde.

Dr. Fütterer streifte weiter die Kommunalpolitik. Hauptthema im Gemeinderat sei der Ausbau der Haupt- und Luisenburgstraße. Dadurch kämen auf die Gemeinde und die Bürger erhebliche finanzielle Lasten zu. Begonnen hätten bereits die Vorarbeiten für die Dorferneuerung in Riglasreuth. Geplant sei auch der Ausbau des Friedhofvorplatzes und eine Urnengrabanlage. In Angriff genommen werde der Bau eines Seniorenheims. Als großes Problem bezeichnete der ehemalige Vorsitzende den Bevölkerungsrückgang auf etwa 1 915 Einwohner und die damit verbundenen Leerstände.

Die finanzielle Lage der Gemeinde Neusorg sei trotz höherer Einnahmen aus Gewerbesteuer, Schlüsselzuweisungen und Einkommenssteuerbeteiligung dauerhaft angespannt, erklärte Dr. Fütterer. Rund 400 000 Euro Kreditaufnahme sind erforderlich, um den Haushalt 2013 auszugleichen. Aufgabe der CSU sei es darüber zu wachen, dass die Bürger nicht noch stärker belastet werden und die Gemeinde finanziell handlungsfähig bleibt. Neusorg müsse an Attraktivität gewinnen, damit mittel- oder langfristig die demographische Wende geschafft werde und wieder ein Anstieg der Bevölkerungszahlen zu verzeichnen ist.

Die Grüße des Kreisverbands Tirschenreuth überbrachte CSU-Kreisvorsitzender Tobias Reiß der Ortshauptversammlung des CSU-Ortsverbands Neusorg. Der Landtagsabgeordnete betonte in seinem Grußwort, der CSU-Ortsverband könne stolz auf seinen neuen Vorsitzenden Gerald Braun sein. Dessen Arbeit am Schloss in Riglasreuth sei ein Bekenntnis zur Heimat. Hier sei er mit Engagement und Herzblut bei der Arbeit und dies könne er auch auf die CSU Neusorg übertragen. Mit dieser Wahl gehe die 20 Jahre andauernde Ära von Dr. Günther Fütterer zu Ende. Der Landtagsabgeordnete dankte diesem für die gute Zusammenarbeit.

Tobias Reiß unterstrich, richtungsweisende Wahlen im Land und im Bund stünden bevor. Die CSU müsse die Zeit nutzen um die gute Stimmung in Stimmen umzuwandeln. Der Abgeordnete berichtete auch aus der Arbeit im Landtag. Hier werde zurzeit das Bildungsfinanzierungsgesetz für die Abschaffung der Studiengebühren behandelt. Dafür seien 219 Millionen Euro erforderlich. Geplant sei auch ein Meisterbonus in einer Höhe von etwa 1 000 Euro für Meisterprü-fungsabsolventen. Ebenso soll das Schulgeld für die Ausbildung zum Altenpfleger/in abgeschafft werden.

Auch in den kommenden Jahren plane die Landesregierung Haushalte ohne Neuverschuldung zu verabschieden. Vorgesehen sei auch die Tilgung von Altschulden. Dadurch könnten hohe Zinsen eingespart werden. Gleichzeitig müssten aber genügend Finanzmittel bei den Kommunen ankommen. Positiv hob der Landtagsabgeordnete hervor, dass die Jugendarbeitslosigkeit im Landkreis Tirschenreuth um 65 Prozent zurückgegangen sei. Die CSU ist gut aufgestellt, bekräftigte Reis zum Ende seiner Ausführungen.

Glückwünsche an die neu gewählten Mitglieder der CSU-Vorstandschaft überbrachte auch Dominik Killermann als Vorsitzender der Jungen Union Neusorg. Er dankte Dr. Günther Fütterer für die gute Zusammenarbeit und stellte die Aktivitäten der CSU-Nachwuchsorganisation vor.

So habe der 74 Mitglieder starke Ortsverband unter anderem das Begrüßungsschild am Ortseingang von Neusorg restauriert und ein JU-Fest veranstaltet. Mit dem Hinweis auf den jeden ersten Freitag im Monat stattfindenden JU-Stammtisch, zu dem auch Gäste willkommen sind, beendete er seine Grußworte.

Gerald Braun (sitzend von links) wurde zum neuen Vorsitzenden des CSU-Ortsverbands Neusorg gewählt. Zur Seite stehen ihm die Stellvertreter Christian Heinl und Markus Dumler, Schriftführer Alexander Veigl und Schatzmeister Josef Märkl. Unsere Aufnahme zeigt MdL Tobias Reiß (stehend von links) mit den Vorstandschaftsmit-gliedern Dr. Günther Fütterer, JU-Vorsitzenden Dominik Killermann, Hans Zetlmeisl und Josef Hösl.

Gerald Braun (sitzend von links) wurde zum neuen Vorsitzenden des CSU-Ortsverbands Neusorg gewählt. Zur Seite stehen ihm die Stellvertreter Christian Heinl und Markus Dumler, Schriftführer Alexander Veigl und Schatzmeister Josef Märkl. Unsere Aufnahme zeigt MdL Tobias Reiß (stehend von links) mit den Vorstandschaftsmit-gliedern Dr. Günther Fütterer, JU-Vorsitzenden Dominik Killermann, Hans Zetlmeisl und Josef Hösl.

Go to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.